Schüler in Hansgrohe Werkstatt.

Um die Webseite hansgrohe.de sowie die Abbildungen der Amaturen für Bad und Küche uneingeschränkt betrachten zu können, benötigen Sie den Flash Player von Adobe. Hier können Sie ihn herunterladen: http://get.adobe.com/flashplayer/

18.11.2016

Von der Werkbank bis ins Strahllabor: Berufsberatung hautnah

Junge Leute informierten sich über technische Ausbildungsberufe bei Hansgrohe

Hansgrohe macht sich für die duale Ausbildung stark und weckt Interesse für technische Berufsbilder bei jungen Leuten. Die Talentschmiede lud dazu 22 Mädchen und Jungen zu Informations- und Mitmach-Veranstaltungen unter dem Motto „Mädchen haben`s drauf“ bzw. „Tec4Boys“ ein. Im Mittelpunkt standen praktische Einblicke in die technische Ausbildungswelt bei Hansgrohe und Gespräche mit den Ausbildungsexperten von Hansgrohe als Orientierung für die Berufswahl.

Die „Boys“ besuchten die Abteilungen Forschung und Entwicklung, lernten beim „Rapid Prototyping“ spannenden 3-D-Druck auf industriellem Niveau kennen und kamen mit der „Strahlforschung“ in Berührung. Die Mädchen lernten an diesem Tag die verschiedenen Bereiche in der Hansgrohe Talentschmiede kennen und konnten selbst an der Werkbank arbeiten.

Viele Wege führen zum beruflichen Erfolg

Veranstaltungen wie diese sind für Hansgrohe Investitionen in die Zukunft: „Wir wollen uns als Arbeitgeber und insbesondere als Ausbildungsbetrieb präsentieren“, sagt Clarissa Lehmann, Leiterin Ausbildung und Hochschulmarketing. „Man muss den jungen Menschen zeigen, dass sich eine berufliche Ausbildung lohnt. Wir brauchen nicht nur Fachkräfte mit Hochschulabschluss.“

Allein dieses Jahr haben wieder 43 Auszubildende und DH-Studenten bei Hansgrohe angefangen. Die meisten Nachwuchskräfte bleiben nach ihrer Ausbildung bei Hansgrohe.

Hansgrohe verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

OK