Hansgrohe Focus, Schultoilette

Um die Webseite hansgrohe.de sowie die Abbildungen der Amaturen für Bad und Küche uneingeschränkt betrachten zu können, benötigen Sie den Flash Player von Adobe. Hier können Sie ihn herunterladen: http://get.adobe.com/flashplayer/

Die Hansgrohe SE engagiert sich

Für attraktivere Toiletten an deutschen Schulen

Hansgrohe unterstützt den gemeinnützigen Verein German Toilet Organization e.V. (GTO) und dessen bundesweiten Wettbewerb „Toiletten machen Schule“. Die GTO hat sich zum Ziel gesetzt, Schultoiletten und -waschräume hygienischer und attraktiver zu machen. Nicht zuletzt, um Grippewellen oder Virusepidemien einzudämmen. Projektpartner sind neben Hansgrohe auch Villeroy & Boch sowie 3B Dienstleistungen und CWS-boco.

79 Schulen aus dem ganzen Bundesgebiet hatten am GTO-Wettbewerb teilgenommen; vier davon gewannen den Hauptpreis und bekamen frisch renovierte Schultoiletten. Hansgrohe spendete jeweils Waschtischarmaturen für die Grundschule am Weißen See in Berlin, für eine weitere in der Hauptstadt, für eine in Pattensen bei Hannover und für eine bei Saarbrücken. Das Schwarzwälder Unternehmen unterstützte hier zusätzlich die Umbauten der sanitären Anlagen mit Geldmitteln.

Hygienebewusstsein stärken, Grippewellen eindämmen

Am Weißen See verbaute Hansgrohe zum Beispiel berührungslose und somit besonders hygienische Elektronikarmaturen seiner Linie Focus. Die Grundschule hatte die GTO-Jury mit ihrem kreativen Konzept überzeugt. Denn dies enthielt Punkte wie die „Klasse vom Dienst“, die in Rotation ein Auge auf den Zustand ihrer neuen „Keramikabteilung“ werfen soll. Hinzu kommen ein Toilettenquiz, ein Theaterstück und ein jährlicher Schultoilettentag. Äußerst förderungswürdig, fand die GTO und gab grünes Licht für eine umfassende Aufwertung der stillen Örtchen der Schule.

Zwei Drittel der Berliner Schüler meiden das Schulklo

Die GTO ist ein gemeinnütziger Verein, der 2005 in Berlin gegründet wurde. Seine Ziele: Schutz der Umwelt und Gesundheitsförderung durch saubere, nachhaltige Waschräume, Toiletten und Abwassersysteme – in Entwicklungsländern, aber auch in Europa. Laut einer Umfrage der GTO meiden 75 Prozent der Berliner Schüler ihre Schulklos. Fehlende Investitionen sind ein Problem, aber auch mangelnde Wertschätzung des Ortes. Vandalismus und Schmierereien sind fast schon normal. Darüber resignieren viele Schulleitungen, sperren Toiletten ab, ziehen Seife und Klopapier ein.

Engagieren auch Sie sich für bessere Schultoiletten.
Die GTO benötigt Unterstützung auf verschiedenen Ebenen. Ob finanziell, politisch, organisatorisch oder tatkräftig. Hier erfahren Sie alles über die Aktion toiletten-machen-schule.de.

Übrigens: Der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zufolge wäscht sich nur ein Drittel aller Menschen nach dem Toilettengang oder vor dem Essen die Hände mit Seife. Mit fatalen Folgen: Laut UNICEF sterben weltweit täglich etwa 3.600 Kinder unter fünf Jahren an Durchfallerkrankungen.

Plakat GTO

„Toiletten machen Schule“ regt zum kreativen Umgang mit deutschen Schulklos an. ©germantoilet.org

Hansgrohe verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

OK
<% } //bolIsPublishMode %>