Hansgrohe Armaturen und Brausen auf Kreuzfahrtschiffen

05.06.2014

Aus dem Schwarzwald aufs Traumschiff

Hansgrohe Armaturen und Brausen bereisen die sieben Weltmeere


Vom Sonnendeck aus die Welt sehen und sich dabei in jeder Hinsicht verwöhnen lassen: Kein Wunder, dass Kreuzfahrten immer beliebter werden. 2013 gingen bereits 1,7 Millionen Passagiere aus Deutschland an Bord, eine halbe Million mehr als drei Jahre zuvor. Auf den Traumschiffen erwartet die Urlauber neben Luxus und Rundum-Unterhaltung in vielen Fällen auch deutsche Ingenieurskunst in den Bädern: Der Armaturen- und Brausenhersteller Hansgrohe ist auf immer mehr Kreuzfahrtschiffen mit an Bord. Die Produkte aus dem Schwarzwald zeigen sich auf den sieben Weltmeeren sprichwörtlich seefest – dank höchster Fertigungsqualität und bester Pflegeeigenschaften. So überrascht es nicht, dass Werften, Reeder und Schiffs-Interior-Designer auf der ganzen Welt auf Qualität made by Hansgrohe setzen.

Umweltverträglichkeit spielt für die Traumschiffe eine zunehmend wichtige Rolle, und so sind Hansgrohe Produkte auch aufgrund dieser Vorteile Reeders’ Lieblinge. „Der Einsatz von Hansgrohe-Qualität trägt zu einem effizienten und umweltfreundlicheren Betrieb dieser schwimmenden Hotels bei“, so Richard Grohe, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender und beim Badspezialisten Hansgrohe für Innovationen zuständig. Das gilt von der AIDA-Flotte über die Ozeanriesen der „Solstice“-Klasse (Celebrity Cruises) bis zur „Norwegian Getaway“, die im Januar 2014 an Norwegian Cruise Line (NCL) übergeben wurde.

Hansgrohe verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

OK
<% } //bolIsPublishMode %>