Mira Moon Designhotel in Hongkong

15.05.2014

Mira Moon: chinesisches Märchen trifft auf westliches Design

Designhotel in Hongkong kombiniert eine alte Sage mit dem fantasievollen Design von Marcel Wanders und Hansgrohe Armaturen in den Bädern

Der Jadehase ist gelandet: Ein neues Designhotel in Hongkong macht das Tier aus der chinesischen Mythologie zum Star einer künstlerischen Inszenierung: Rote Kaninchen hängen unter der Decke, illuminiert von Kristalllüstern, begleitet von einem Schweinchen, das sich mit einem Tablett auf dem Rücken als Ablage nützlich macht. Verantwortlich dafür ist der niederländische Designer Marcel Wanders, den die New York Times einmal die „Lady Gaga der Designwelt“ nannte. Im Hotel Mira Moon kombinierte er Motive aus der Sage von der Mondgöttin und ihrem Jade-Kaninchen mit Handwerkstradition und modernen Elementen. Passend zum Stil-Mix wurden Badarmaturen aus der Kollektion Axor Urquiola gewählt.

Nicht umsonst fiel die Wahl auf eine sinnliche Badkollektion von Axor, der Designmarke der Hansgrohe SE. Die Armaturen aus der Feder der spanischen Designerin Patricia Urquiola wirken wie natürlich gewachsen, weiche Formen gehen in große Flächen über und verschmelzen mit dem übrigen Baddesign zu einem harmonischen Ensemble. In den Marmorbädern des Mira Moon ist die freistehende Axor Urquiola Wannenarmatur mit der Hansgrohe Metris Linie am Waschtisch kombiniert. Der hohe Auslauf des Mischers bietet extra Freiraum,
während sich die ruhige Formensprache bewusst dezent in das sinnliche Ambiente einfügt. So tragen die Badarmaturen aus dem Schwarzwald wesentlich zum Komfort und Designanspruch des Mira Moon bei.

Hansgrohe verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

OK
<% } //bolIsPublishMode %>