Hansgrohe unterstützt Hilfsprojekt in Nicaragua

CreditFotolia

24.04.2014

Ausmustern und Gutes tun – wir wollen Ihr altes Rad!

Hansgrohe unterstützt das Hilfsprojekt „Fahrradwerkstatt in Nagarote" – Sammlung von ausgemusterten Fahrrädern, Fahrradersatzteilen und Werkzeugen am 6. Mai 2014 von 5.30 bis 19 Uhr an den Hansgrohe Werken in Offenburg und Schiltach

Mit über 70 Millionen Fahrrädern gehört Deutschland zu den Ländern mit den meisten Radlern. Viele Zweit- und Alträder fristen jedoch in Garagen oder Kellern ein trostloses Dasein und werden nicht mehr genutzt. Die ausgemusterten „Drahtesel“ können aber noch Gutes tun: Karl Klein aus Emmendingen sammelt gemeinsam mit dem Verein „Freundschaftsbrücke Nicaragua e.V.“ gebrauchte Räder sowie nicht mehr benötigte Fahrradersatzteile und Werkzeuge für das Hilfsprojekt „Fahrradwerkstatt in Nagarote“. Die von Karl Klein initiierte Einrichtung bietet in der nicaraguanischen Kleinstadt Nagarote bedürftigen Jugendlichen eine Chance auf eine technische Ausbildung und Erwerbstätigkeit.

Die Hansgrohe SE unterstützt das Hilfsprojekt. Dazu richtet der Armaturen- und Brausenhersteller aus dem Schwarzwald am Dienstag, dem 6. Mai 2014, zwei Sammelstellen für alte Räder, Ersatzteile wie Fahrradschläuche oder -mäntel, Felgen und Bremsen sowie Werkzeuge ein. Von 5.30 Uhr bis 19 Uhr können die Zweiräder und das Zubehör an den Pforten des Hansgrohe Werks in Offenburg in der Kreuzstraße 41 in Elgersweier sowie des Werks Schiltach Aue in der Auestraße 5-9 abgegeben werden.

Hansgrohe verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

OK
<% } //bolIsPublishMode %>