Hansgrohe-Kooperation mit Phoenix Design setzt seit über dreißig Jahren auf Benutzerfreundlichkeit.

28.04.2014

„Gutes Design orientiert sich an Nutzerbedürfnissen.“

Hansgrohe brachte als erstes Sanitärunternehmen Design ins Bad – Kooperation mit Phoenix Design setzt seit über dreißig Jahren auf Benutzerfreundlichkeit.

Am 27. April jährte sich der Welttag des Designs, der 2006 in den USA von der dortigen AIGA (Berufsvereinigung der Designer) eingeführt wurde. Der englische Begriff „Design“ (von lateinisch „designare“ = (be)zeichnen) hat in viele Sprachen Eingang gefunden und wird im deutschen Sprachgebrauch als gestalterisch-kreativer Aspekt der Formgebung verstanden. Ins Bad hielt Design erst Anfang der 70er Jahre Einzug – der Schwarzwälder Badspezialist Hansgrohe und Phoenix Design haben diesen grundlegenden Wandel gemeinsam mit initiiert und gestaltet.

„Wir haben seit dieser Zeit mehr als 100 Produktlinien der Marke Hansgrohe gestaltet. Neben dem produktiven kreativen Zusammenspiel sind wir außerdem beratend eingebunden in Strategie und Sortimentsentwicklung“, erklärt Tom Schönherr, Managing Partner von Phoenix Design. „Am Anfang eines Designprozesses interessiert uns die Frage, wie sich die Bedürfnisse der Menschen verändert haben, welche neuen Technologien und Materialien uns zur Verfügung stehen, und natürlich: welche Visionen und Ziele das Unternehmen hat. Aus diesen Faktoren ergibt sich der strategische Ansatz für die Produktentwicklung.“

Hansgrohe verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

OK
<% } //bolIsPublishMode %>