Das Bad-Museum in der Hansgrohe Aquademie in Schiltach entsteht neu:

10.03.2014

Museum zum Mitmachen

Das Bad-Museum in der Hansgrohe Aquademie in Schiltach entsteht neu: Besucher sind zum Mitgestalten eingeladen

Hier wird gebaut, denkt der ein oder andere Besucher auf den ersten Blick beim Betreten der Ausstellungsfläche der Hansgrohe Aquademie. Auf Holzpaletten stapeln sich historische Badeinrichtungen und Accessoires. Das beliebte Bad-Museum im Besucherzentrum des Armaturen- und Brausenspezialisten Hansgrohe SE in Schiltach ähnelt tatsächlich einer Baustelle, doch das mit voller Absicht. „Seit 2012 befindet sich die Hansgrohe Aquademie in ständiger Veränderung, dem Umbau musste zeitweise auch unser Bad-Museum weichen“, erklärt Roman Passarge, Leiter der Hansgrohe Aquademie. „Der Großteil der Besucher vermisste diesen Teil unserer Erlebniswelt. Deshalb haben wir beschlossen, unsere Gäste aktiv in die Neugestaltung einzubeziehen.“

Gemeinsam mit Arkas Förstner vom Schramberger Gestaltungsbüro fön,design_ entstand ein „Baustellen“-Museum, das den Entstehungsprozess sichtbar und Museumsarbeit erlebbar macht. Die Geschichte des privaten Bades in Mitteleuropa seit dem 19. Jahrhundert soll erzählt werden anhand möglichst originalgetreu nachempfundener Beispielbäder aus fünf Epochen. An den Holzpaletten machen große Zeichnungen den aktuellen Stand der Sammlung deutlich. Die Beschreibungstexte liegen jeweils als Vorschläge aus und können von den Besuchern per Rotstift ergänzt und bearbeitet werden. Das kommt später auch den Audioguides zugute. „Wir sind über jede Geschichte froh, aber auch über jedes Objekt, jede Badeinrichtung oder Accessoires, die unsere Gäste aus ihrem privaten Umfeld unserer Sammlung stiften können“, so Roman Passarge. „Uns fehlen beispielsweise viele Sachen, die typisch für die 70er und 80er Jahre waren: zum Beispiel eine dieser Föhnhauben, an die ich mich noch aus meiner Kindheit erinnere.“

Hansgrohe verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

OK
<% } //bolIsPublishMode %>